Gastartikel von Natalia und Alex von kraftfabrik.com

 
Als Alex und ich uns vor beinah 5 Jahren kennengelernt haben, waren wir wie zwei Supernovas die aufeinander geknallt sind. Voller Kraft, produktiv bis zum Gehtnichtmehr, exzessiv und getrieben ohne Ende. Sich gleichzeitig als Projektleiter im neuen Job zu beweisen, die Segelschein-Prüfung zu machen, einen professionellen Travel-Blog zu starten und eine perfekte Tanzshow für die eigene Hochzeit vorzubereiten? Kein Problem. Wir hatten genug Energie für alles. Wir pushten uns gegenseitig immer weiter vorwärts. Immer mehr, immer besser, immer schneller… Bis wir irgendwann tatsächlich explodierten und in uns kollabierten.

Und jetzt?

Jetzt sind wir immer noch voller Kraft, Leidenschaft und Energie. Jetzt motivieren und unterstützen wir uns gegenseitig genauso wie früher. Und wir haben immer noch große Ziele.

Aber etwas Wesentliches hat sich verändert…

 

Was bisher geschah:

Als vor 4 Jahren Alex einen Gehörsturz erlitt und plötzlich, von einem Tag auf den anderen, nichts mehr gehört hat, waren wir beide schockiert. Alex konnte es selbst nicht so wirklich fassen. Nach dem anfänglichen Schock hat er die erste Woche im Krankenhaus arbeitend, mit seinem Laptop auf den Schoß, verbracht. Ich habe mir große Sorgen gemacht und war bereit jede Hilfe zu leisten, damit Alex wieder zu Kräften kommt. So ganz verstehen was und vor allem warum es passiert ist, konnte ich aber damals auch nicht. Zum Glück nahm sich Alex nachher die notwendige Recovery-Zeit und fang an nachzudenken:

Was will ich eigentlich in meinem Leben? Mache ich etwas dafür? Und ist das, womit ich meine meiste Zeit verbringe, das was ich wirklich machen will?

Ich habe mir diese Gedanken damals noch nicht erlaubt. Ich habe mich für uns beide und unsere Sicherheit irgendwie verantwortlich gefüllt und vor allem wollte ich mich als eine „starke Karriere-Frau“ beweisen. 2,5 Jahre später wurden aber auch meine Pläne unterbrochen. Scheinbar von einem Tag auf den anderen konnte ich einfach nicht mehr ins Büro gehen. So eine starke, emotionale und körperliche, Abneigung habe ich bis dahin noch nie in meinem Leben gespürt. Diagnose? Burnout.

Gründe, warum es uns beide so erwischt hat, gibt es viele verschiedene. Und auch wenn es sehr schwierige Erlebnisse waren – wir habe beide daraus viel gelernt. Und vor allem, unser ganzer Lebensweg, unsere Werte, unsere Ziele und das womit wir uns jetzt beschäftigen – das alles hat sich um 180° gedreht.

Alle diese Erlebnisse habe diese eine Frage in uns beiden ganz laut gemacht:

 

Wer bin ich? Was will ich?

Es ist nicht egoistisch, dass zu machen was man will. Es ist notwendig. Für dich, für deine Gesundheit und dein Wohlbefinden und ja… auch für deine Umgebung. Wenn du nämlich die ganze Zeit unzufrieden bist, wirst du, im besten Fall „nur“ eine negative Energie ausstrahlen und im schlimmsten Fall, aus lauter Frust, so richtig unangenehm zu allen in deiner Umgebung sein.

Das zu machen was man will, bedeutet nicht, dass es auf Kosten anderer ist oder, dass du nie wieder anderen deine Hilfe anbietest. Das zu machen, was du willst, bedeutet deinen eigenen Weg zu gehen. Das bedeutet im Einklang mit dir selbst zu handeln und zu sein.

Alex und ich haben uns in den letzten Jahren sehr viele Gedanken darüber gemacht, was wir wollen. Und du kannst es uns glauben, es ist ein langer und vor allem ein kontinuierlicher Prozess. Immer wieder ändert sich etwas, immer wieder kommt man drauf, dass die eine oder andere Sachen doch nicht so mein Ding ist. Das ist auch ganz normal und auch ganz gut so. Stell dir vor, du machst dein ganzes Leben nur eine einzige Sache… Langweilig, oder?

 

Was ist also das, was wir wollen?

Ein Leben, in dem wir an unseren eigenen Projekten arbeiten, viel erschaffen und einen wahren Mehrwert in die Welt setzten. Und ein Leben, in dem wir gleichzeitig einen richtig coolen Lifestyle führen – wo wir Zeit für uns selbst, unsere Beziehung und unsere Freunde haben und wo wir viel Reisen, Tauchen, Segeln und die Welt entdecken können…

Klingt nicht so einfach? Ist es auch nicht. Wir sind aber fest davon überzeugt, dass es möglich ist! Und auch, wenn wir noch nicht ganz dieses „perfekte“ Leben führen (aber wer ist schon perfekt?), nähern wir uns täglich unserem Ideal. Und vor allem, wir genießen und erleben jeden Tag!

Und was ermöglicht uns das?

 

Die KraftFabrik

Heutzutage gibt es unendlich viele Möglichkeiten, ohne an einen fixen Arbeitsplatz gebunden zu sein, zu arbeiten. Unendlich viele Möglichkeiten das zu machen, was dich freut, dort wo es dich freut. Und diese Möglichkeiten sind für dich da. Das Internet ist für dich da. Und die dafür notwendigen Skills, gibt es für dich – bei uns, in der KraftFabrik .

Während unser Zeit als Architekten, haben wir uns so einige Skills angeeignet, die wir seitdem kontinuierlich weiterentwickeln.

Alex kann dir alles (na gut, fast alles) zeigen, was das Internet und deinen Online-Auftritt betrifft. Vom Websites-Aufbau, über Grafik, Video und Audio bis zu Social-Media-Nutzung und Programmieren.

Und ich… Ich kann dir so einiges beibringen, was Planung, Strategie- und Konzeptentwicklung, Zeit- und Arbeitsmanagement, und deine täglichen Routinen betrifft. Und keine Panik – meine Devise dabei ist nicht „mehr ist besser“. Meine Devise ist Smart-Performance, statt High-Performance. Und wenn ich etwas in den letzten Jahren gelernt habe, dann ist es das: Damit die Arbeit und dein Leben gut funktionieren, muss es auch ein Leben nach der Arbeit geben.

Nach unseren Erfahrungen hat sich unser Zugang zu Arbeit und unser Umgang mit uns selbst stark verändert. Und obwohl ich das Gefühl habe, dass wir momentan sogar mehr auf die Reihe bringen als früher – haben wir bei weitem mehr Zeit für uns und unsere Hobbys. Die Qualität unseres Lebens ist so richtig gestiegen. (Und das hat nichts mit Geld zu tun!)

 

Wo liegt also die Kraft?

Alex und ich sind davon überzeugt, dass jeder das Potenzial hat das Leben zu führen, dass er/sie wirklich möchte. Und was wir alle dafür brauchen, ist Kraft. Nicht nur die körperliche, sondern auch die mentale Kraft. Diese Kraft wächst mit unserem Wissen, unseren Skills und der Entwicklung unseres Mindsets. Und mit dieser Kraft wachsen wir.

Wären wir beide nicht so unendlich getrieben, hätten wir wahrscheinlich nie solche Zusammenbrüche erlitten. Hätten wir dies aber nicht, hätten uns auch diese Erlebnisse nie dazu gebracht so viel zu verändern, so zu viel zu lernen und vor allem den Schritt zu wagen diese Skills und Erfahrungen in der KraftFabrik weiterzugeben.

Und ich bin davon überzeugt, dass jeder von uns seine Ambitionen und vor allem seinen Willen hat. Seinen Willen, Dinge zu erschaffen und das eigene Leben nach eigenen Vorstellungen zu gestalten!

Ich wünsche euch viel Kraft und alles Liebe dafür,
Eure Natalia

Werbung

DANKE!

Hat dich dieser Beitrag weitergebracht? Wenn ja, dann schicke ihn an einen Freund, der ihn auch kennen sollte. Natürlich verneine ich auch nicht, wenn du mir als Dankeschön etwas von meiner aktuellen Amazon Wunschliste bestellen willst. Meine Adresse findest du im Impressum.

Außerdem biete ich hier mein Persönliches Coaching an und hier ein paar Produkte.

Werbung

NOCHMAL DANKE!

VIDEO DES MONATS: