Auf welcher Entscheidungsgrundlage basiert mein Leben?

Hast Du Dich schon mal nach dem Grundsatz Deiner tagtäglich Entscheidungen gefragt?

Nach dem, was die unterste Ebene ist, auf der Du Entscheidungen in Deinem Leben triffst?

Ich möchte mit Dir zusammen zu dem tiefsten Punkt gehen, den ich kenne.

Es ist die Entscheidungsgrundlage, die 100% Deiner tagtäglichen Entscheidungen abdeckt.

Die Entscheidung, ob Du Schmerzen vermeiden oder Freude gewinnen willst.

Diese Grundsatzentscheidung bestimmt Dein Leben: bist Du jemand, der hauptsächlich weniger Schmerz haben will oder hauptsächlich mehr Freude erhalten möchte?

Wenn Du bei dieser Entscheidungsbasis einen Wechsel durchführst, wird sich Dein komplettes Leben verändern. Hier ist die größte, mir bekannte Hebelwirkung, die es gibt.

Denn Du tust bestimmte Dinge in Deinem Leben, wenn Du Schmerzen vermeiden willst. Und Du tust komplett andere, wenn Du Freude vermehren möchtest.

Nur ein paar Beispiele, damit Du siehst, was ich meine.

Schmerz oder Freude?

  • Ein Risiko vermeiden, um keine Verluste zu erfahren VS.
    ein Risiko eingehen, um Gewinne zu erhalten.
  • Eine schöne Frau nicht ansprechen, um Ablehnung zu vermeiden VS.
    eine schöne Frau ansprechen, um mit ihr zu flirten.
  • Ein neues Rezept wegschmeißen, um keinen geschmacklichen Ausrutscher zu erleben VS.
    ein neues Rezept ausprobieren, um unserem Gaumen die Chance auf noch mehr Genuß zu ermöglichen.

Du siehst, dass Menschen, bei denen der Hauptfokus im Leben es ist, Schmerz zu vermeiden, einen ganz anderen Alltag erleben, als diejenigen, die mehr Freude gewinnen wollen.

Es sind komplett verschiedene Leben und Du musst Dich selbst fragen, welches dieser beiden Leben Du führen möchtest.

Ich selbst habe mich vor Jahren dazu entschlossen, mein auf Angst basierten Entscheidungen zu verwerfen und dafür öfters mal ein Risiko einzugehen, um noch mehr Freude in meinem Leben zu ermöglichen.

Ich bin von einem Angsthasen, der sich selbst durch diese Angst begrenzen lies, zu einem risikobereiten Abenteurer geworden, der neugierig die Grenzen des Lebens austesten möchte und sich jetzt viel mehr zutraut.

Mein Leben ist dadurch nicht nur bunter und spannender geworden, nein, ich fühle mich auch kraftvoller und mutiger, als jemals zuvor.

Ich genieße dieses neue Gefühl, alles im Leben anpacken zu wollen und habe zwar immer noch Angst, aber lasse mich von ihr nicht mehr von meinem Weg abbringen.

Ich WILL mehr Lebensfreude in meinem Leben zulassen und deswegen bin ich bereit, ein auftauchendes Angstgefühl zu konfrontieren und zu überwinden.

Und Du?

Wie sieht es bei Dir aus? Hast Du erkannt, auf welchem Grundsatz Deine tagtäglichen Entscheidungen beruhen?

Bist Du ein Mensch, der Schmerzen vermeiden will oder ein Mensch, der mehr Freude gewinnen möchte?

Was glaubst Du, würde sich in Deinem Leben verändern, wenn Du einmal die risikofreudigere Brille aufsetzt und bereit bist, für mehr Lebensfreude Dich aus Deiner Komfort-Zone zu bewegen?

Was wäre denn, wenn Du das neue Rezept ausprobierst oder den neuen Job annimmst oder das Unternehmen gründest, das Du schon seit langem geplant hast?

Was könnte für Dich alles möglich werden, wenn Du diese, elementare Entscheidungsgrundlage in Deinem Leben veränderst?

Ich bin gespannt, was Du mir im Nachhinein dazu berichten wirst.

Werbung

DANKE!

Hat dich dieser Beitrag weitergebracht? Wenn ja, dann schicke ihn an einen Freund, der ihn auch kennen sollte. Natürlich verneine ich auch nicht, wenn du mir als Dankeschön etwas von meiner aktuellen Amazon Wunschliste bestellen willst. Meine Adresse findest du im Impressum.

Außerdem biete ich hier mein Persönliches Coaching an und hier ein paar Produkte.

Werbung

NOCHMAL DANKE!

VIDEO DES MONATS: