Warum Du mit Selbstliebe nicht nur Dir, sondern auch anderen einen Gefallen tust

Dieser Artikel ist auch als Audio verfügbar:

→   Abonniere den Podcast gerne bei iTunes, Stitcher, oder TuneIn

Ich habe inzwischen schon mehrere Artikel zum Thema Selbstliebe geschrieben, aber bisher bin ich nur auf die Vorteile eingegangen, die Du hast, wenn Du Dir selbst mehr Selbstliebe schenkst.

Einen wichtigen Aspekt, den man dabei aber nicht vergessen darf, ist, dass auch andere von Deiner gesteigerten Selbstliebe profitieren!

Und zwar musst Du Dir das folgendermaßen vorstellen:

Gehe davon aus, dass Du ein Mensch bist, der sich selbst nicht mag und der sich ständig über sich selbst ärgert. Diese ärgerliche Grundstimmung wirst Du nicht nur Dir selber, sondern auch anderen Menschen gegenüber an den Tag legen.

Denn hast Du schon mal beobachtet, wie Du Dich verhältst, wenn Du verärgert bist? Dir ist in diesen Phasen alles „wurscht“, Du bist wahnsinnig rasend und könntest alles um Dich herum zerstören. Und jede Kleinigkeit, die Dir zustößt, kann Dich dazu bringen, wie ein tobender Vulkan auszubrechen.

An diesem Beispiel kannst Du erkennen, dass nicht immer die Menschen um Dich herum der Grund dafür sind, dass Du Dich ärgerst, sondern Du mit Deiner verärgerten Grundhaltung selbst dafür sorgst, dass schon ein kleiner Zünder ausreicht, um Dich zum Explodieren zu bringen.

Ich persönlich kenne das aus meiner Vergangenheit. Da hatte ich jahrelang eine verärgerte Grundhaltung und beim Basketball spielen habe ich oft meine Teammitglieder angeschrien, wenn etwas nicht so funktioniert hat, wie ich es mir vorgestellt habe.

Ich wollte und hatte den Anspruch, dass immer alles perfekt läuft. Eben genau so, wie ich es mir vorstelle. Und heute weiß ich, dass es nicht immer so läuft, wie ich es mir vorstelle und das gibt mir die innere Gelassenheit, die ich jetzt besitze.

Wenn Du also beginnst, an Deiner Selbstliebe zu arbeiten, dann wirst Du schnell feststellen, dass sich nicht nur Deine Beziehung zu Dir selbst, sondern auch Deine Beziehung mit anderen Menschen verbessern wird.

Heute ist es zum Beispiel bei mir so, dass ich meinen Mitmenschen wahnsinnig gerne weiterhelfe. Es gibt mir ein tolles Gefühl, wenn sich ein Coachee bei mir bedankt und ich ein Funkeln in seinen oder ihren Augen sehe.

Früher hatte ich überhaupt keinen Bock, mich um andere zu kümmern und habe die Bedürfnisse anderer Menschen komplett ignoriert.

Heute gebe ich gerne und gehe liebend auf die Bedürfnisse anderer ein.

Du siehst also, dass Selbstliebe eine tolle Sache ist. Nicht nur Du, sondern auch Deine Mitmenschen profitieren immens davon.

Um Dich selbst lieben zu lernen, ist es ok, durch eine Phase zu gehen, in der Du nur auf Deine eigenen Bedürfnisse eingehst. Diese Bedürfnisse zu decken, ist die elementare Grundlage, um Dir die Kraft und die Energie zu geben, um für andere Menschen etwas Wundervolles kreieren zu können.

Denn Liebe = Aufmerksamkeit = Energie.

DANKE!

Hat dich dieser Beitrag weitergebracht? Wenn ja, dann schicke ihn an einen Freund, der ihn auch kennen sollte. Natürlich verneine ich auch nicht, wenn du mir als Dankeschön etwas von meiner aktuellen Amazon Wunschliste bestellen willst. Meine Adresse findest du im Impressum.

Außerdem biete ich hier mein Persönliches Coaching an und hier ein paar Produkte.

Werbung

NOCHMAL DANKE!

VIDEO DES MONATS: