Wie kann ich mehr Empathie lernen?

Empathisch zu sein bedeutet, dass du dich in eine andere Person besonders gut hineinversetzen kannst.

Du kannst ihre Gedanken, ihre Gefühle und ihr Weltbild nachvollziehen.

Diese Fähigkeit ist eine wichtige, denn so kannst du viele Missverständnisse in deinem Leben auflösen.

Nehmen wir zum Beispiel an, dass du auf der Straße versehentlich eine Person anrempelst und die Person reagiert grimmig und wütend, obwohl du dich für das Anrempeln entschuldigt hast.

Lass uns jetzt zusammen Empathie trainieren und versuche für einen Moment zu verstehen, warum diese Person wütend ist.

Ist sie tatsächlich so wütend, weil du sie angerempelt hast?

Ist das wirklich der Grund, warum sie so übermäßig reagiert?

Nein. Der Grund, warum die Person wirklich wütend ist, ist ein anderer.

Die Person ist zu diesem Zeitpunkt in ihrem Leben übermäßig schlecht gelaunt, weil sie eventuell frustriert ist. Vielleicht hat sie gerade schwere Probleme in ihrem eigenen Leben zu lösen und kommt nicht weiter.

Die Grundstimmung der Person ist auf einem frustrierten, ärgerlichen Niveau und die Tatsache, dass du die Person versehentlich angerempelt hast, hat dieses Fass lediglich zum Überlaufen gebracht.

Du verstehst im ersten Moment des Anrempelns die Reaktion der Person nicht, weil du selbst gut gelaunt bist.

Aber wenn du dir das Leben dieser Person für einen Augenblick vor Augen hältst, dann wirst du verstehen, dass sie aktuell einfach nur emotional mit ihrem eigenen Leben überfordert ist.

Ich frage dich: hast du selbst schon mal Momente in deinem Leben gehabt, in denen du übermäßig emotional reagiert hast?

Vielleicht hat ein Elternteil deine schlechte Laune abbekommen oder ein sehr guter Freund.

Und ist es nicht so, dass du dann kurz danach dich entschuldigt hast, weil deine Emotionen einfach mit dir durchgegangen sind?

Nun, wenn eine fremde Person auf der Straße von dir angerempelt wird und übermäßig emotional reagiert, dann sei dir sicher, dass diese Person am Ende des Tages sich vielleicht doch bei dir gerne entschuldigen würde.

Vergiss nicht. Wir sind alle nur Menschen und haben gelegentlich unsere Emotionen nicht im Zaum.

Sei dir dessen bewusst, gib zu, dass du in diesem Punkt selbst nicht perfekt bist und schenke dieser Person etwas Mitgefühl.

Wünsche der Person, dass sie ihre persönlichen Probleme bald in den Griff bekommt und dass es ihr schnell wieder besser geht.

So, Empathie-Training beendet. Gut hast du mitgemacht!

Wenn dir dieser Beitrag nicht gefallen hat, dann lass mich wissen, was ich daran konkret verbessern könnte. Und wenn er dir gefallen hat, dann lass mich das bitte auch wissen. Ich freue mich auf deine Unterstützung diesen Beitrag für jeden hilfreich zu machen!

DANKE!

Hat dich dieser Beitrag weitergebracht? Wenn ja, dann schicke ihn an einen Freund, der ihn auch kennen sollte. Natürlich verneine ich auch nicht, wenn du mir als Dankeschön etwas von meiner aktuellen Amazon Wunschliste bestellen willst. Meine Adresse findest du im Impressum.

Außerdem biete ich hier mein Persönliches Coaching an und hier ein paar Produkte.

Werbung

NOCHMAL DANKE!

VIDEO DES MONATS: