Der Glückseligkeit folgen – Stufe für Stufe

Der wichtigste Leitsatz, den ich in den letzten Jahren für mich gelernt habe, ist, meiner Glückseligkeit zu folgen.

Denn damals habe ich mich unglücklich gefühlt. Und wollte daran etwas verändern.

Was lag zu dieser Zeit also näher, als die Dinge im Leben zu tun, die mich glücklich machen?

Eigentlich ist es logisch: wenn es mir nicht gut geht, dann tue ich eben Dinge, die dafür sorgen, dass es mir wieder gut geht, oder?

Ja, natürlich!

Und doch haben so viele ein Problem damit! Ihr logischer Verstand sagt ihnen, sie dürfen oder können das nicht so machen.

Jahrelang haben sie beispielsweise in ihrer Schulzeit Dinge getan, die ihnen keine Freude bereitet haben. Sie haben sich daran gewöhnt, sich schlecht zu fühlen und gegen ihr Wohlbefinden zu handeln.

Sie haben Fächer belegt, die sie nicht interessierten und Zeit auf ihrem Hintern verbracht, die sie lieber in der Natur verbringen wollten.

Unser internes Leitsystem – unsere Emotionen – warnen uns auch heute noch, ob uns etwas gut tut oder nicht. Und doch haben wir über die Jahre verlernt, es richtig einzusetzen!

Wenn Du Dich heute also chronisch schlecht fühlst, dann hast Du bereits aufgehört, auf Dein Wohlbefinden zu hören.

Glaube mir. Und das kann ich heute mit Sicherheit sagen: seit ich angefangen habe, wieder das zu tun, was sich gut für mich anfühlt, geht es mir blendend!

Heute genieße ich wieder mein Leben. Ich tue das, was mir Spass bereitet und unterlasse das, was sich nicht richtig für mich anfühlt.

Und ich merke von Zeit zu Zeit, wie sich dadurch meine Prioritäten im Leben verändern.

Denn wenn Du Deiner Glückseligkeit folgst, dann stößt Du immer wieder auf neue Dinge, die Dir noch mehr Spass bereiten, als das, was Du bisher getan hast.

Vielleicht hast Du zum Beispiel bemerkt, dass ich jetzt weniger Artikel schreibe und Podcast-Folgen produziere als früher. Das liegt einfach nur daran, dass ich jetzt mit dem Produzieren von Videos begonnen habe.

Vielleicht hast Du dabei auch bemerkt, dass ich in diesem Zuge eine neue Serie auf meinem Youtube-Kanal begonnen habe, in der ich meine Texte, Musik und nun auch Bilder miteinander vereine und so zu einem Gesamtwerk zusammenstelle:

Und die Entwicklung dahin tatsächlich nur deswegen, weil es mir noch mehr Spass bereitet, als das, was ich bisher getan habe!

Ich gehe also quasi mit meiner Freude mit. Stufe für Stufe.

Wann beginnst Du damit, Deiner Glückseligkeit zu folgen?

Werbung

DANKE!

Hat dich dieser Beitrag weitergebracht? Wenn ja, dann schicke ihn an einen Freund, der ihn auch kennen sollte. Natürlich verneine ich auch nicht, wenn du mir als Dankeschön etwas von meiner aktuellen Amazon Wunschliste bestellen willst. Meine Adresse findest du im Impressum.

Außerdem biete ich hier mein Persönliches Coaching an und hier ein paar Produkte.

Werbung

NOCHMAL DANKE!

VIDEO DES MONATS: