Gastartikel von Deniz von erschaffedichneu.de

Mein Name ist Deniz und ich darf dir heute meine Geschichte präsentieren. Ich bin Autor, Podcaster und die Stimme der YouTube Videos auf www.erschaffedichneu.de.

Mein Bestreben liegt darin, das Maximale aus meinem Leben herauszuholen und Menschen zu helfen, dies ebenfalls zu tun. Du hast nur diese eine Chance, es ist nie zu spät. Erschaffe dich neu und schreibe deine eigene Geschichte.

 
 

Wie sich mein Leben von Grund auf veränderte

Es war kein verregneter Sonntag, kein besonderer Tag. Es war einfach nur ein Tag und doch hat er bis heute Bedeutung für mich. Der Tag, an dem ich mein altes Leben in Frage stellte. Vor ungefähr zwei Jahren habe ich begonnen, mich mit meinem eigenen Lebensweg und dem Sinn dahinter zu beschäftigen.

Kennst du das Gefühl, wenn du keinen Grund hast morgens aufzustehen? Ähnlich ging es mir. Zwangsläufig kamen in mir Gedanken hoch, die folgende Frage aufwarfen:

War das alles im Leben oder kommt da noch etwas Interessantes?
Ist unser Bestreben nur Arbeit, Rente und der Tod?

 

Warum hasse ich mein Leben?

Mit der Zeit fielen mir einige Antworten vor die Füße. Beispielsweise, dass ich genau das Leben lebte, welches ich immer verabscheute: In einer langweiligen Beziehung, an einem langweiligen Ort und ohne Aussicht auf Verbesserung. Was ich zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht wusste: Ich habe mein eigenes Lebensdesign selbst in der Hand.

 

Persönlichkeitsentwicklung

Bücher über Bücher verschlang ich zu dem Thema Persönlichkeitsentwicklung, arbeitete stark an meinem innerlichen Leben und bekam immer mehr das Gefühl, dass ich doch Dinge ändern konnte, wenn ich wollte. Mein Weg war und ist nicht festgeschrieben, ich kann ihn designen, wie es mir gefällt. Dieser Gedanke war zunächst abwegig. Jeder erzählt einem, dass die wenigsten ihre Träume leben können. Fußballer können das, aber die haben nur Glück!

 

Das Scheitern projizieren

Irgendwann fiel mir auf: Diese Menschen, die einem erzählen, dass Träume nicht wahr werden, projizieren nur ihr eigenes Scheitern auf mich! Sie haben schon lange aufgegeben und glauben dementsprechend nicht daran, dass man es schaffen kann. Ihre Realität sieht keine Realisierung von Träumen. Alle scheitern. Bis auf manche. Die haben Glück…

 

Fragen stellen

Stück für Stück begann ich die Dinge auf der Welt in Frage zu stellen. Wieso sind die wenigsten Menschen glücklich? Wieso denken alle, dass es nach der Rente besser wird? Wieso warten alle und hoffen nur?…

Mit der Zeit wurde ich sozialer, ich begann das Leben zu lieben, suchte mir neue Hobbys, neue Orte, neue Freunde. Ich wurde ein neuer Mensch. Alte Bekannte erkannten mich kaum wieder. Nicht aufgrund des äußerlichen, aufgrund der Ausstrahlung, der Freude, dem Lachen in meinem Gesicht. Mit diesem Hintergrund wurde erschaffedichneu gegründet.

Wieso sollen nicht alle Menschen ihre Träume leben? Es zumindest versuchen. Aljoscha macht es vor. Er lebt die Dinge, die er liebt. So schreibe ich an einem Samstagmorgen um sechs Uhr diesen Text. Nicht weil ich muss, weil ich will.

In mir entstand mit der Zeit eine starke Vision, Menschen auf dieser Welt zu helfen, ihr Leben so zu designen, wie sie sich das vorstellen. Ihren Träumen nachzujagen, sich körperlich wie auch mental zu entwickeln. Jeden Tag das Gefühl haben: „Hey, ich lebe!“. Und wenn das Leben sich Richtung Ende neigt sagen zu können: „Das war eine geile Reise!“ während alle anderen sagen: „Ich wünschte ich hätte was mit meinem Leben angefangen…“.

 

Wer willst du sein?

Möchtest du am Ende deines Lebens bereuen, nichts versucht zu haben oder möchtest du sagen können, du hast die Dinge wenigstens in Angriff genommen? Wir alle haben Ängste, keiner verspricht dir, dass du alles auf dieser Welt schaffen kannst. Doch ich glaube, dass wenn wir beständig genug sind, wir immer einen Weg finden, unsere Vision in irgendeiner Art und Weise umzusetzen.

 

Geld als Hauptantrieb

Doch was läuft falsch auf dieser Welt? Irgendwie habe ich die Vermutung, dass Geld als Hauptantriebsmittel nichts taugt. Verstehe mich nicht falsch, wir brauchen Geld zum Überleben, zum Leben und zum Genießen. Geld ist etwas Tolles. Ohne Sorgen über die nächsten Rechnungen lebt es sich leichter.

Wieso taugt es dann als Hauptantriebsmittel nichts? Weil Geld nichts wert ist. Geld ist nur ein Mittel zum Zweck, es hilft dir in dieser Welt Möglichkeiten zu bekommen und freier zu leben. Sobald du dem Phantom hinterherjagst, ab einem bestimmten Betrag glücklicher zu sein, wird die Enttäuschung nicht lange auf sich warten lassen.

Ich glaube, wir Menschen sind alle dazu bestimmt, einen gewissen Eindruck auf dieser Welt zu hinterlassen. Mit Geld schaffst du dies nicht. Setze dir höhere Ziele. Du bist Maler? Möglicherweise ist deine Vision, die Malkunst in der Welt berühmter zu machen.

Wenn die Ziele höher sind, als wir Menschen selbst, dann erhalten wir meiner Meinung nach eine Art Mission. Eine Mission, die uns antreibt. Eine Mission für die sich das Aufstehen und Arbeiten lohnt. Nur für Geld steht keiner gerne auf. Es macht keinen Unterschied ob wir nur 4000 Euro oder 4500 Euro verdienen. Doch nur einen einzigen Menschen auf dieser Welt mit deiner Mission zu helfen, dies wird dein Leben nachhaltig prägen.

Hast du erst einmal deine Mission gefunden, dann kannst du dir das Leben designen, wie du es für erstrebenswert hältst. Dabei ist dies eine sehr subjektive Angelegenheit und kann nur von dir selbst beurteilt werden. Nicht von deinem Partner oder deine Familie. Nur du weißt, wie ein Traumleben für dich aussieht.

Aber hey: Es ist nicht alles Gold was glänzt! Es kann sein, dass deine Träume sich als Seifenblase entpuppen und gar nicht so schön sind, wie du eigentlich dachtest. Und wenn du denkst, du könntest erst glücklich sein, wenn du irgendwas besitzt, dann liegst du ebenfalls falsch.

Dein Glück befindet sich jederzeit in dir. Der Satz hört sich etwas spirituell an, aber es ist viel Wahres dran. Wenn du nicht heute mit dir selbst glücklich sein kannst, wenn du dein Glück abhängig von äußeren Faktoren machst, dann wirst du auch in einem Monat, einem Jahr oder einem Jahrhundert nicht glücklicher. Egal, wieviel Geld du machst oder Autos du besitzt.

 

Meine Theorie

Meiner Theorie nach, kannst du dich auf folgende Punkte beschränken:

  • Lebensvision
  • Selbstverwirklichung
  • Lebensdesign

Besitzt du eine klare Lebensvision und weißt wo es hingeht, dann ist die Hälfte der Arbeit getan. Gleichzeitig solltest du stets an deinem Inneren arbeiten. Der Geist sollte fortgehend beschäftigt und weiterentwickelt werden, um immer wieder neue Perspektiven über die Welt zu gewinnen. Zu guter Letzt arbeitest du aktiv an deinem Lebensdesign, deinem Traum. Mit der Zeit gestaltest du dir das Leben, welches du dir wünscht. Mit Freunden, Partnern, den richtigen Orten und den richtigen Dingen in deinem Leben.

Wer diese drei Säulen beachtet, wird meiner Meinung nach ein glückliches und aufregendes Leben führen. Dabei ist Glück nicht omnipräsent. Glück ist ein Grundzustand, von dem du ab und an abweichst. Mal geht es dir schlecht. Das ist ok. Aber den größten Teil deiner Zeit wirst du glücklich sein.

In diesem Sinne: Zeit, deine Geschichte zu schreiben!

Dein Deniz

 

Mein Name ist Deniz und ich darf dir heute meine Geschichte präsentieren. Ich bin Autor, Podcaster und die Stimme der YouTube Videos auf www.erschaffedichneu.de. Mein Bestreben liegt darin, das Maximale aus meinem Leben herauszuholen und Menschen zu helfen, dies ebenfalls zu tun. Du hast nur diese eine Chance, es ist nie zu spät. Erschaffe dich neu und schreibe deine eigene Geschichte.

Werbung

DANKE!

Hat dich dieser Beitrag weitergebracht? Wenn ja, dann schicke ihn an einen Freund, der ihn auch kennen sollte. Natürlich verneine ich auch nicht, wenn du mir als Dankeschön etwas von meiner aktuellen Amazon Wunschliste bestellen willst. Meine Adresse findest du im Impressum.

Außerdem biete ich hier mein Persönliches Coaching an und hier ein paar Produkte.

Werbung

NOCHMAL DANKE!

VIDEO DES MONATS: