Verändere Dich und damit die Welt

Go Outdoors 102

Dieser Artikel ist auch als Audio verfügbar:

→   Abonniere den Podcast gerne bei iTunes, Stitcher, oder TuneIn

Vielleicht hast Du Dich schon einmal gefragt, was ich mit „Verändere dich und damit die Welt“ eigentlich genau meine.

„Verändere Dich und damit die Welt“. Wenn man sich selbst verändert, kann man dann die Welt verändern?!

Nun, früher hatte ich immer andere für mein Unglück im Leben verantwortlich gemacht. Die Regierung, das Steuersystem, meinen Chef oder sogar meine eigenen Eltern.

Bis ich dann begriffen habe, dass alle meine Probleme und alle meine Schwierigkeiten immer eines gemeinsam haben: mich.

Ich habe gelernt, dass ich derjenige bin, der für all das verantwortlich ist. Dass ich der Gestalter meines eigenen Lebens bin und das alles, was ich tue bzw. nicht tue, Konsequenzen für den Verlauf meines Schicksals hat.

Als ich weiterhin erkannt habe, dass wir zu jeder Sekunde unseres Tages eine Entscheidung treffen, die sich dann auf unsere Handlung im Moment auswirkt, wusste ich, dass Erfolg oder Scheitern im Kopf beginnt.

Ich habe begriffen, dass da oben in unserem Kopf die ultimative Schaltzentrale für unser Leben stationiert ist und mir wurde zum ersten Mal die Wichtigkeit dieser Schaltzentrale bewusst.

Denk mal drüber nach. Alle Entscheidungen, die Du triffst, beginnen da oben.

Was wäre, wenn Du also plötzlich eine ganz andere Entscheidung triffst, als bisher?

Würde sich dann nicht Dein Lebensweg dadurch verändern?

Nehmen wir zum Beispiel an, dass Du von einem Freund zu einer Shaolin-Veranstaltung eingeladen wirst und Dir gefällt die Show so gut, dass Dich das Abenteuer-Fieber packt und Dich entschließt, ein Jahr Auszeit zu nehmen und in ein Shaolin-Kloster zu reisen.

Würde sich dadurch Dein Leben nicht komplett verändern?!

Oder Du findest ein neues Job-Angebot in Deinem digitalen Briefkasten und entscheidest Dich, in einem anderen Land für eine andere Firma zu arbeiten.

Würde sich dadurch Deine persönliche Welt nicht komplett verändern?!

Ja, natürlich!

Du wärst plötzlich in einem ganz anderen Umfeld mit ganz anderen Menschen und ganz anderen Lebensbedingungen!

Und genau weil ich die Wichtigkeit solcher Entscheidungen, die Du tagtäglich triffst, erkannt habe, beschloss ich in 2014 psychologie-einfach.de ins Leben zu rufen.

Eine Seite, auf der Dir gezeigt wird, warum Du Entscheidungen so triffst, wie Du sie triffst.

Denn wir treffen nicht alle Entscheidungen im Leben bewusst. Manchmal gehen wir nach dem Gefühl, aber ein Gefühl kann trügerisch sein.

Nur ein kurzes Beispiel dazu:
Nehmen wir an, Du wurdest in Deiner Vergangenheit oft von Liebespartnern verletzt und verlassen. Und nehmen wir an, dass Du jetzt so ängstlich vor einer neuen Beziehung geworden bist, dass Du überhaupt niemanden mehr in Deine Nähe lässt.

Du triffst in diesem Fall Deine Entscheidung basierend auf Deiner schlechten Erfahrung, also dem schlechten Gefühl, das Du mit einer Beziehung assoziierst.

Aber erkennst Du nicht, wie sehr Dich so ein schlechtes Gefühl limitiert? Erkennst Du nicht, dass Dir alleine wegen diesem Gefühl so viel Schönes und Gutes entgehen kann?

Das Gefühl der Angst beschränkt uns in unserer Handlungsfreiheit. Und wenn wir Entscheidungen basierend auf einer Angst treffen, dann nimmt unser Schicksal einen ganz anderen Verlauf, als wenn wir Entscheidungen aus einer Freude heraus treffen, nicht wahr?!

Ich habe mit dem Schreiben dieses Blogs angefangen, weil ich Angst davor hatte, meine Meinung offen zu sagen.

Doch ich wusste, dass die Inhalte dieser Seite Menschenleben verändern können und so habe ich Stück für Stück meine Angst abgelegt und immer mehr und mehr geschrieben.

Durch meine eigene, persönliche Veränderung – also das Überwinden der Angst – habe ich auch mein Schicksal verändert. Ich mache heute andere Dinge, als noch vor ein paar Jahren.

Heute treffe ich immer mehr Entscheidungen, die auf meiner Freude basieren und nicht auf meiner Angst.

Meine Lebensqualität hat sich dadurch um ein Vielfaches gesteigert. Und genau dasselbe möchte ich auch für Dich.

Ich möchte auch, dass Du erkennst, welche enorme Wichtigkeit Deine tagtäglich getroffenen Entscheidungen auf den Verlauf Deines Lebens haben.

Ich möchte, dass Du siehst, wie Dich Dein schlechtes oder unwohles Gefühl von dem abhält, was Du eigentlich am meisten willst.

Und ich möchte, dass Du ein Leben in Freude genießen kannst und nicht in Furcht und Sorge.

Deswegen begleite mich hier auf meinem Weg. Werde Zeuge davon, welche glücklichen Momente eine persönliche Veränderung bei Dir bewirken kann.

Und dann, spätestens dann wirst Du verstehen, was ich damit meine, wenn ich sage:

Verändere Dich und damit die Welt.

Werbung

DANKE!

Hat dich dieser Beitrag weitergebracht? Wenn ja, dann schicke ihn an einen Freund, der ihn auch kennen sollte. Natürlich verneine ich auch nicht, wenn du mir als Dankeschön etwas von meiner aktuellen Amazon Wunschliste bestellen willst. Meine Adresse findest du im Impressum.

Außerdem biete ich hier mein Persönliches Coaching an und hier ein paar Produkte.

Werbung

NOCHMAL DANKE!

VIDEO DES MONATS: