War etwa alles umsonst?!

Go Outdoors 175

Für mich persönlich sehr überraschend: ich hatte neulich wieder eine Phase, in der es mir nicht so gut ging.

Ich habe mich gefragt: war all das, was ich in den letzten Jahren über Wohlbefinden und Lebensfreude gelernt hatte, etwa umsonst?!

Haben all die Bücher, die Videos, die Texte, die ich mir stundenlang reingezogen habe, etwa doch nichts gebracht?

Doch keine lange, anhaltende, glückliche Phase, wie ich sie mir erhofft hatte?!

Ich war irgendwie enttäuscht. Vielleicht sogar ein wenig frustriert.

Was war nur schief gelaufen nach einer Phase, die ich als die beste und glücklichste meines Lebens empfunden habe?

Ich fragte mich, was nur los ist mit mir und erst kurze Zeit später begriff ich:

Ich befinde mich in einer Wachstumsphase! In einer Phase, in der ich als Mensch wieder persönlich wachse.

Mich entwickle, lerne und Fortschritte mache.

Und die Natur hat das natürlich geschickt eingerichtet!

Was ist die größte Motivation, um sein Leben noch besser zu machen? Natürlich Schmerz! Viel Schmerz!

Ja, ich fühlte mich vor ein paar Wochen wirklich nicht gut und verstand erst jetzt, dass das eigentlich gut so für mich war.

Es zwang mich, umzudenken. Neue Wege zu gehen. Frische Ideen auszuprobieren und neue Gewohnheiten zu etablieren.

Meine Lebensqualität ein weiteres Mal zu steigern.

Von nun an sehe ich also Lebensphasen, in denen ich mich nicht gut fühle, nicht mehr als anormal, sondern als wichtig und notwendig.

Ich habe für mich erkannt, dass der Schmerz einen positiven Effekt auf mich hat. Mich bewegt und antreibt. Mir einen Schubser in eine neue Richtung gibt.

Wie sich jetzt im Nachhinein herausstellt: eine bessere.

Ich bin froh, dass es mir vor ein paar Wochen nicht so gut ging.

Es hat mich aufs Neue motiviert, mein Leben positiv zu verändern.

Hast Du auch gerade ein Phase, die schmerzt?

Warum nimmst Du diesen Schmerz nicht als Motivation, etwas zu ändern?

Ich bin davon überzeugt: es wird dir gut tun!

VIELEN DANK FÜR DEINE UNTERSTÜTZUNG!

Werbung
Werbung

VIDEO DES MONATS: