Warum Du das Geld verdienst, das Du verdienst

Das, was Du verdienst, beruht auf einem sehr einfachen Prinzip: diejenigen, die 5000€ im Monat verdienen, tun andere Dinge als diejenigen, die 1500€ verdienen.

Und in 100% der Fällen hat das nichts mit Ambitionen, Intelligenz oder sonst irgendetwas zu tun, sondern lediglich mit der Denkweise einer Person. Im Folgenden werde ich zeigen, warum.

Eine Person, die viel Geld verdient, macht etwas, das viel Wert für die Gesellschaft schafft. Eine Person, die weniger Geld verdient, schafft auch weniger Wert. Dein Verdienst ist also ein Maßstab für den Wert, den Du für andere schaffst.

Ein Geschäftsführer eines großen Unternehmens zum Beispiel bietet viel Wert an, denn seine mentalen Fähigkeiten beinhalten außerordentliche Zielstrebigkeit, immenses Durchhaltevermögen, Verkaufsgeschick, Kommunikationsfähigkeiten und vieles mehr.

Er hat zudem viel Personalverantwortung, muss Risiken eingehen und schwierige Entscheidungen treffen. Es ist nicht leicht ihn zu ersetzen, wenn er ausfällt.

Ein Mitarbeiter, der dagegen eine Tätigkeit ausübt, die leicht auch von jemand anderem ausgeübt werden kann, nimmt dadurch automatisch an Wert ab.

Die Denkweise des Geschäftsführers und des Mitarbeiters unterscheiden sich dabei oft nur in einer winzigen Annahme.

Der Geschäftsführer ist Geschäftsführer geworden, weil er schon in jungen Jahren stetig an seinen Fähigkeiten gearbeitet hat. Er hat davon geträumt, einmal an der Spitze zu sein und durch harte Arbeit hat er es auch geschafft. Er hat sich hohe Ziele gesteckt und ist Stück für Stück zu der Person geworden, die die Kompetenz hat, ein Unternehmen leiten zu können.

Der heutige Geschäftsführer hat eine Wachstumsdenkweise inne, also eine Denkweise, bei der er davon ausgeht, dass er in schwierigere Aufgaben (durch Arbeit an sich selbst) hineinwachsen kann.

Der Mitarbeiter dagegen hatte weniger hohe Ziele. Er war damit zufrieden, so zu bleiben wie er ist und hat jahrelang seinen normalen Job getan. Er ist mehr oder weniger auf dem gleichen Level geblieben und hat sich persönlich kaum verändert.

Er hat nicht an sich gearbeitet. Nicht weil er keine Ambitionen hat, sondern weil er nicht weiß, dass er das gleiche Potential wie der Geschäftsführer besitzt: er hat eine fixe Denkweise inne. Eine Denkweise, bei der er davon ausgeht, dass er so ist, wie er ist und nicht viel daran ändern kann.

Würde jetzt aber jemand wie ich daherkommen und vor dem Mitarbeiter behaupten, dass jeder Mensch das Potential hat, zu einer außerordentlichen Person heranwachsen zu können, dann würde ich vielleicht bei diesem Menschen einen inneren Schalter umlegen und ihn zu einer neuen, wachstumsorientierten Denkweise bringen können.

Mit dieser neuen Denkweise würde er dann plötzlich ganz andere Dinge im Leben tun. Er würde aus seinen alltäglichen Gewohnheiten ausbrechen und sich, in seinem gestärkten Glauben an sich selbst, neue, ambitionierte Ziele setzen.

Er würde beginnen, nach Möglichkeiten zu suchen, wie er seinen eigenen Wert für die Gesellschaft steigern kann.

Er würde eventuell Seminare besuchen oder Bücher lesen und anfangen, seine Ängste zu überwinden. Und am Ende dann sehr erstaunt darüber sein, zu was er eigentlich im Stande ist.

Er würde aus dem müden Alltagstrott ausbrechen, das Leben aus einer neuen Sicht als eine spannende Herausforderung sehen, sich hohe Ziele stecken und diese dann auch tatsächlich erreichen.

Und im Prozess dahin würde sich seine Arbeitskraft verbessern, er wäre ein wertvollerer Mitarbeiter für sein Unternehmen geworden und siehe da, sein Selbstbewusstsein und Gehalt hätten sich im gleichen Maße miterhöht.

Und am Ende wäre er vielleicht so gut geworden, dass er selbst die Lust bekommen hätte, ein Unternehmen zu gründen.

Sein Einkommen, seine Lebensqualität und sein Selbstwertgefühl als herausragender Dienstleister für die Gesellschaft hätten sich dadurch – durch diese eine neue Denkweise – extrem gesteigert.

Also denkst Du nicht auch, dass das alles auch für Dich möglich sein kann? Denkst Du nicht auch, dass das, was Du aktuell leistet, erst der Anfang gewesen ist?

Ich bin mir sicher, dass in Dir viel mehr drin steckt, als Du denkst. Ich bin mir sicher, dass Du noch nicht mal ein Zehntel von Deinem innewohnenden Potential angekratzt hast. Ich bin mir sicher, dass auch in Dir jemand steckt, der das Feuer in sich trägt, Großes für uns alle beitragen zu können.

Würde Dir das Leben so nicht sowieso viel mehr Spass machen?!

Also warum zeigst Du uns nicht ab heute, was Du wirklich drauf hast? Zeig uns, dass Du jemand bist, der das Leben von vielen Menschen einfacher, angenehmer und schmerzfreier gestalten kann.

Du tust Dir damit nicht nur selbst etwas Gutes, sondern auch allen anderen! Stelle Dir nur einmal vor, wie viele Menschen von dem profitieren werden, was Du in Deiner Lebzeit noch alles erschaffen wirst!

Ich persönlich freue mich jetzt schon auf Deinen Beitrag!

Werbung

DANKE!

Hat dich dieser Beitrag weitergebracht? Wenn ja, dann schicke ihn an einen Freund, der ihn auch kennen sollte. Natürlich verneine ich auch nicht, wenn du mir als Dankeschön etwas von meiner aktuellen Amazon Wunschliste bestellen willst. Meine Adresse findest du im Impressum.

Außerdem biete ich hier mein Persönliches Coaching an und hier ein paar Produkte.

Werbung

NOCHMAL DANKE!

VIDEO DES MONATS: