Interview mit den Gründern von dailymentor.de

Das ist ein Interview mit den zwei Gründern Patrick Germann und Ben Münster von dem Online-Magazin DailyMentor. DailyMentor stellt die persönliche Entwicklung seiner Leser in den Mittelpunkt und vermittelt dabei psychologische Inhalte verständlich und einfach. Hier findest du weiterhin fundierte Persönlichkeitstest. 

1. Wer seid ihr, und was macht ihr?

Wir sind zwei Berliner Patrick Germann und Ben Münster von dem Online-Magazin DailyMentor. Wir beide sind bereits seit über zehn Jahren befreundet und haben uns bei unserem Heimatverein im leistungsorientierten Handball kennengelernt, wo wir auch noch weiterhin aktiv sind.
Mit DailyMentor haben wir ein Online-Magazin ins Leben gerufen, das sich mit persönlichem Wachstum beschäftigt und die persönliche Weiterentwicklung in den Fokus stellt. Dabei möchten wir psychologische Inhalte verständlich, praktikabel und trotzdem mit einer gewissen persönlichen Note an den Lesern vermitteln.

2. Wer wart ihr damals, bevor ihr gemacht habt, was ihr heute macht?

Nach unserem Abitur, das wir beide am selben Gymnasium absolviert haben, hat Patrick Bioinformatik und Ben Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin studiert.
Nach dem Studium haben wir beide unser Glück in verschiedenen jungen Unternehmen gesucht. Patrick arbeitete als Softwareentwickler in der IT Branche und war dabei einige Jahre als Development Director und Teamleiter eines jungen Teams beschäftigt. Ben startete in das Arbeitsleben in einem internationalen FinTec Start-Up und arbeitet weiterhin als fachlicher Koordinator in einem E-Commerce Unternehmen.

3. Warum macht ihr das, was ihr macht?

Unsere eigene persönliche Entwicklung war schon immer ein präsentes Thema in unserem Leben. Wir haben uns bereits lange Zeit vor der Gründung von DailyMentor Wissen aus unterschiedlichsten, Büchern, Websites, Videos und Podcasts angesammelt.
Wir wollten unser Wissen keinem vorenthalten und schreiben beide sehr gerne. Da wir uns beide ein großes Maß an Freiheit und Flexibilität für unser Leben wünschen und bereits lange Zeit mit dem Gedanken der Selbstständigkeit spielten, haben wir DailyMentor gegründet. 
DailyMentor fungiert als das Sprachrohr unseres Wissens. Wir wollen eine Plattform erschaffen, wo unsere Worte andere Menschen inspirieren und sie sich dadurch ein Stückchen neu entdecken.

4. Was ist für euch Erfolg?

Erfolg hat für uns nichts mit einem großen Gehaltscheck am Monatsende oder einem Jobtitel zu tun. Solang man genug verdient und jeden Monat ein wenig zur Seite legen kann, ist es für uns genug.
Erfolg definieren wir hauptsächlich über persönliche Werte und Privilegien, die wir entweder in uns tragen oder wir uns selber erschaffen. Im großen Sinne ist es bereits ein großer Erfolg gesund zu sein, eine funktionierende und erfüllende Beziehung zu führen, in einer intakten Familie aufgewachsen zu sein und keine Geldnöte zu haben.
Doch der persönliche Erfolg, auf den wir langfristig hinarbeiten, ist ein Leben nach unseren eigenen Vorstellungen – ohne Stillstand und stetiger individuelle Entwicklung. Ein Leben ohne klare Restriktionen, sodass wir der Chef unseres gesamten Lebens werden können. Erfolg bedeutet für uns nicht das „klassische“ Leben führen zu müssen, sondern die komplette Kontrolle über seinen Alltag zu besitzen und dabei stets neue Eindrücke und Erinnerungen sammeln zu dürfen. 
Erfolg hat für uns ausschließlich einen subjektiven Wert, den wir nicht an der Außenwelt messen – sondern nur an unserer eigenen Person.

5. Was waren eure Stationen zum Erfolg?

Eine – auch weiterhin – sehr prägende Station in unser beider Leben war der Leistungssport Handball. Wir standen jede Woche mehrere Stunden in der Trainingshalle und am Wochenende auf dem Spielfeld. Mit sportlichem Leistungsdruck und Ehrgeiz sind wir daher bereits sehr früh in unserer Kindheit in Berührung gekommen. Der Teamsport hat uns zudem persönlich und sozial immens gefördert und hatte einen maßgeblichen Anteil an unserer persönlichen Entwicklung – und nun auch an DailyMentor. Denn so haben wir uns letztlich kennengelernt.
Ansonsten waren es bei uns doch auch die klassischen Stationen des Erfolgs, die viele andere Menschen durchlaufen: der Erhalt des Abiturs, der Beginn und Abschluss des Studiums, die erste eigene Wohnung und der Start in das Berufsleben – im ausgeweiteten Sinne also erwachsen zu werden und wegweisende Entscheidungen im Leben getroffen zu haben.

6. Was ist für euch der Schlüssel zum Erfolg?

Der Schlüsselfaktor lautet für uns Selbstreflexion. Wir hinterfragen uns regelmäßig – gar täglich – bewusst und unbewusst, was in unserem Leben passiert ist, ob wir zufrieden sind, wo wir zurzeit stehen und ob wir etwas ändern können, um glücklicher werden zu können.
Der wohl prägendste Erfolgsmoment war für uns beide der Zeitpunkt unseren ursprünglichen Job zu kündigen, um auf Weltreisen zu gehen. Wir haben uns beide separat voneinander nach besagter Selbstreflexion dazu entschieden unseren Berliner Berufsalltag zu pausieren, um unser Leben und den bisherigen Werdegang bis dato zu reflektieren und darüber zu entscheiden, wie wir es zukünftig gestalten wollen. Es war die Entscheidung für DailyMentor und die Entscheidung unserer Passion zu folgen.

7. Wie sieht euer Standard-Tagesablauf (eure Arbeitsgewohnheiten) aus

Wir sind beide Frühaufsteher, die ihre produktiven Phasen vor allem am Morgen haben, dann in ein Mittagstief verfallen und dann erneut abends nochmal durchstarten. Wir legen uns daher die großen und wichtigen Aufgaben des Tages genau in diese produktiven Zeiten. Das Mittagstief nutzen vor allem dann für operative und administrative Aufgaben.
Da wir beide von unterschiedlichen Standorten arbeiten, updaten wir uns mindestens einmal mit unseren Tagesaufgaben und Ergebnissen, sodass wir uns gegenseitig die volle Transparenz bieten und gegenseitig motivieren können.

8. Was empfehlt ihr anderen, um genauso erfolgreich zu werden wie ihr?

Finde deine Passion! Finde eine Sache, die dich wirklich vollends erfüllt und glücklich macht und die du am liebsten den ganzen Tag tun würdest.
Es ist unwichtig, ob du darin schon gut bist oder noch gut werden musst. Der Schlüssel dazu ist die eigene Leidenschaft, die dir die Ausdauer und Motivation schenkt, um für deinen Erfolg zu kämpfen.
Vor allem solltest du nicht zu hart mit dir ins Gericht gehen, falls du auch mal Fehler machst oder du Rückschläge erfährst. Diese Momente bieten dir die Möglichkeit Vergangenes zu reflektieren und deine Kompassnadel neu auszurichten. Fehler bieten einem das Potenzial sich selber zu verbessern.

9. Wenn ihr eine Sache in der Welt verändern könntet, was wäre das?

Die Menschheit hat sich in den letzten hunderten Jahren enorm weiterentwickelt. Wir haben riesige Fortschritte in den Bereichen der Gesundheit, Wissenschaft und der allgemeinen Lebensqualität gemacht und genießen fast überall in der Welt eine gewisse Freiheit uns selbst zu verwirklichen zu können. Es gibt eine These, dass wir uns gerade am Zenit des menschlichen Seins befinden. So gucken wir in der Zukunft immer mehr auf die Folgen unseres Schaffens. Überbevölkerung, Hunger, Klimawandel sind nur einige der Probleme, die unsere Nachfahren lösen müssen, die uns selbst bisher aber noch wenig betroffen haben. Wenn wir eine Sache verändern könnten, dann dass wir den Zenit noch nicht erreicht haben. Wir wünschen uns, dass unsere zukünftigen Kinder eine bessere Lebensqualität als wir haben werden und sie nicht für unsere Fehler büßen müssen.

10. Wie kann man euch am besten im Netz erreichen?

Du findest es uns auf unserer Website www.dailymentor.de und bei Pinterst unter www.pinterest.de/wearedailymentor

Werbung

DANKE!

Hat dich dieser Beitrag weitergebracht? Wenn ja, dann schicke ihn an einen Freund, der ihn auch kennen sollte. Natürlich verneine ich auch nicht, wenn du mir als Dankeschön etwas von meiner aktuellen Amazon Wunschliste bestellen willst. Meine Adresse findest du im Impressum.

Außerdem biete ich hier mein Persönliches Coaching an und hier ein paar Produkte.

Werbung

NOCHMAL DANKE!

VIDEO DES MONATS: