Interview mit Daniel von nur-positive-nachrichten.de

Das ist ein Interview mit Daniel, dem Gründer der Seite nur-positive-nachrichten.de.

Dort schreibt er, wie die Domain schon verrät, nur über positive Nachrichten. Zusammen mit zahlreichen Gastautoren.

Viel Spaß beim Lesen!

 

1. Wer bist Du, und was machst Du?

 

Ich bin Daniel und von Geburt an Optimist. Neben meinem Beruf im technischen Vertrieb sorge ich in meiner Freizeit dafür, das Positive dieser Welt über meine Webseite zu verbreiten. Ich finde, wir haben uns lange genug durch die oft angsteinflößende Berichterstattung vieler Nachrichtenmagazine die Stimmung verderben lassen. Es ist Zeit, den Fokus auf die positiven Dinge des Lebens zu richten. Denn die Welt steckt voller Wunder und zu tiefst berührender Geschichten, die erzählt werden wollen. Und genau das mache ich gemeinsam mit vielen freiwilligen Gastautorinnen und Gastautoren. Wir veröffentlichen auf nur-positive-nachrichten.de, wie der Name vermuten lässt, nur positive Nachrichten, Geschichten und Videos.

 

2. Wer warst Du damals, bevor Du gemacht hast, was Du heute machst?

 

Ich war immer schon ein sehr positiver und lebensfroher Mensch und hatte immer das Glück, das zu machen, was mir Spaß macht. Meine Neugier und der Glaube daran, dass alles im Leben gut ist, oder gut wird, haben mir viele Türen geöffnet. Der Erfolg, sei es im beruflichen, wie im privaten Bereich, ist mir immer zugeflogen. Heute weiß ich, dass man Glück durchaus anziehen kann. Umgebe dich mit positiven Menschen und Dingen in deinem Leben und sei offen für Veränderungen und neue Ideen.

 

3. Warum machst Du das, was Du machst?

 

Ich habe bemerkt, wie sich meine Stimmung beim Lesen von Nachrichtenmagazinen verschlechterte, und mich bewusst gefragt, an was das wohl liegen mag. Beim erneuten Durchblättern einer Zeitung stellte ich fest, dass der überwiegende Teil der Artikel negativer Natur war. Irgendwann fing ich an diese negativen Beiträge zu überspringen und nur noch positive Meldungen zu lesen. Und siehe da, meine Stimmung verbesserte sich merklich.

Da meine Tageszeitung dann sehr schnell ausgelesen war, und ich nicht glauben konnte, dass auf dieser Welt sonst nichts Positives geschieht, weitete ich meine Suche auf das Internet aus. Beim Stöbern fand ich viele wunderbare Geschichten und Beiträge. So kam ich auf die Idee, diese positiven Nachrichten zu sammeln und auf einer Webseite zu veröffentlichen. Ich wollte einen Platz im Netz schaffen, wo ausschließlich inspirierende und lebensbejahende Beiträge zu finden sind.

 

4. Was ist für Dich Erfolg?

 

Zufrieden mit dem zu sein, was man gerade hat, und Spaß daran zu haben, seine Träume zu realisieren und zu leben.

 

5. Was waren Deine Stationen zum Erfolg?

 

Meine Mama hat mir einmal gesagt, dass ich im Leben immer Glück haben werde. Seit dieser Zeit gehe ich mit einer gesunden Portion Gottvertrauen durch die Welt. Dies kam mir auch zu Gute, als ich während meiner Kindheit den Sprung auf eine höher führende Schule notenbedingt nicht schaffte, und eine Aufnahmeprüfung ablegen wollte. Mein damaliger Lehrer riet mir und meinen Eltern davon ab, da ich dafür, seiner Meinung nach, nicht geeignet war. Trotz dieser Aussage versuchte ich mein Glück und bestand die Prüfung. Mein Leben könnte heute ein ganz anderes sein, wenn ich, oder meine Eltern, auf ihn gehört hätten. Eine weitere sehr wichtige Station in meinem Leben war mein Auslandssemester in England. Ich lebte dort mit etwa 2.000 internationalen Studenten zusammen. Dies hat mir gezeigt, dass es überall auf der Welt wundervolle Menschen gibt. Religion und Hautfarbe spielen dabei keine Rolle.

 

6. Was ist für Dich der Schlüssel zum Erfolg?

 

Freude und Lachen. Wer bei dem was er tut Freude hat wird automatisch glücklich und dementsprechend erfolgreich sein.

 

7. Wie sieht Dein Standard-Tagesablauf (Deine Arbeitsgewohnheiten) aus?

 

Während der Woche gehe ich ganz normal meinem Beruf nach. Beim Frühstück lese ich sehr gerne ausgewählte online Nachrichtemagazine aus aller Welt und selektiere positive Meldungen die eventuell auf meine Seite passen könnten. An den Abenden schreibe ich je nachdem, ob es zeitlich möglich ist, einen Artikel für meine Seite. Dank meiner vielen Gastautorinnen und Gastautoren muss ich die Seite nicht alleine füllen. Viele Menschen helfen mir dabei das Positive in die Welt zu tragen. Dafür bin ich sehr dankbar.

 

8. Was empfiehlst Du anderen, um genauso erfolgreich zu werden wie Du?

 

Nehmt das Leben nicht allzu ernst, aber seid dankbar, dass ihr es leben dürft.

 

9. Wenn Du eine Sache in der Welt verändern könntest, was wäre das?

 

Nichts, sie ist bereits gut so wie sie ist.

 

10. Was wünscht Du Dir für Deine Webseite?

 

Ich wünsche mir, dass sich mir immer mehr Menschen anschließen, und auf meiner Seite positive Nachrichten teilen. Es soll ein Nachrichtenmagazin werden, das von seinen Lesern gefüllt wird. Nur gemeinsam können wir einen Gegenpol zur oft negativen Berichterstattung sein. Aus diesem Grund gibt es auf meiner Seite den Button „Artikel schreiben“. Damit kann jeder eine gute Nachricht oder eine Geschichte die er im Netz gefunden oder selbst erlebt hat, auf meiner Seite teilen und schreiben. Nur-positive-Nachrichten soll den Lesern die Gewissheit geben, dass die Welt ein toller Ort ist. Und da es da draußen unendlich viele gute Nachrichten gibt, brauche ich die Unterstützung von vielen Optimisten wie mir.

 

Über den Interview-Partner:

Ziel von Daniel’s Online-Tätigkiet ist es, einen Ort im Internet zu schaffen, wo man nicht lange nach erhellenden Nachrichten suchen muss.

Wenn Du mehr über Daniel und seine Arbeit erfahren willst, dann besuche ihn auf nur-positive-nachrichten.de

 
Danke für’s Lesen!

DANKE!

Hat dich dieser Beitrag weitergebracht? Wenn ja, dann schicke ihn an einen Freund, der ihn auch kennen sollte. Natürlich verneine ich auch nicht, wenn du mir als Dankeschön etwas von meiner aktuellen Amazon Wunschliste bestellen willst. Meine Adresse findest du im Impressum.

Außerdem biete ich hier mein Persönliches Coaching an und hier ein paar Produkte.

Werbung

NOCHMAL DANKE!

VIDEO DES MONATS: