Welchen Sinn hat mein Leben?

Dieser Artikel ist auch als Audio verfügbar:

→   Abonniere den Podcast gerne bei iTunes, Stitcher oder TuneIn

Welchen Zweck erfüllt mein Leben? Was genau rechtfertigt meine Existenz? Wozu bin ich hier und was ist meine Aufgabe?

Wenn Du angefangen hast, diesen Artikel zu lesen, dann ist mindestens eine dieser Fragen schon in Deinem Kopf herumgeschwirrt!

Und genau das ist ein Zeichen dafür, dass Du langsam aber sicher an die Substanz Deines Lebens gehst.

Du fragst Dich zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr, wie Du reicher werden kannst. Und Du stellst Dir auch nicht mehr die Frage, wie Du schlanker, gesünder oder attraktiver wirst.

Deine individuellen Probleme und Ziele geraten in den Hintergrund und Dir ist es jetzt viel wichtiger zu erfahren, welchen Teil Du im großen Ganzen einnehmen und leben kannst.

Du möchtest beisteuern. Du möchtest einen Beitrag leisten. Du möchtest etwas über Dich hinaus geben. Und jetzt willst Du erfahren, was.

Die einen finden ihre Erfüllung, wenn sie schmackhafte Gerichte zaubern. Die anderen, wenn sie ein wunderschönes Kunstwerk anfertigen.

Aber was ist mit Dir?

Wo findest Du einen Sinn, einen Zweck, ein übergeordnetes Ziel für Dein Leben?

  • Was hältst Du für richtig?
  • Was ist Dir persönlich wichtig?
  • Wo siehst Du eine Möglichkeit, die Welt ein kleines Stückchen besser zu machen?

Sinn ist, wenn mein Leben einen Zweck erfüllt. Sinnlos ist, lediglich Zeit abzusitzen. Sich selbst aus dem Leben herauszunehmen und auf der Reserve-Bank als Zuschauer zu versauern. Sinnlos ist, das Geschenk des Lebens in die Ecke zu schmeißen und es verstauben zu lassen.

Denn wenn der Schenkende bemerkt, dass ich mein persönliches Geschenk nicht annehme und es nicht benutze, wird er dann motiviert sein, mir weiteres zu schenken?!

Ich persönlich bin in meinem Leben an einem Punkt angekommen, an dem ich es leid bin, Tage ungenutzt vergehen zu lassen. Ich bin es leid, nur zu EXISTIEREN und nicht zu LEBEN.

Also was gibt es zu tun, das über das tägliche Checken von Facebook hinaus geht?

Meine Wahrnehmung sagt mir, dass Lebenssinn immer mit anderen Menschen im Zusammenhang steht. Ein Vater empfindet einen Lebenssinn, ein Vater für sein Kind zu sein. Ein Rechtsanwalt empfindet einen Lebenssinn, Fälle für seine Klienten zu lösen.

Kann ein Leben also überhaupt Sinn machen, das frei von anderen Menschen ist?

Was ist mit Robinson Crueso, der einsam auf einer Insel gelebt hat. In was bestand sein Lebenssinn, als er abgeschottet war, keinen Kontakt zur Außenwelt hatte und vor sich hinvegetiert hat? Wer oder was hat ihm in diesem Zeitraum vermittelt, dass er geliebt, gebraucht oder gewollt wird?

Und wie denkst Du darüber? Ist für Dich ein Lebenssinn ohne andere Menschen möglich?

Fällt Dir zum Beispiel spontan eine Person in Deinem Leben ein, die Dir vermittelt, dass Du geliebt, gebraucht oder gewollt bist? Fällt Dir eine Person ein, die sich darüber freut, dass Du da bist und sich ein Leben ohne Dich schwer vorstellen kann? Eine Person, deren höchstes Gut Dir wichtig ist und Dir damit einen Lebenszweck bietet?

Wenn nicht, dann weißt Du, was zu tun ist: gib Deinem Leben einen Sinn, indem Du für jemand anderen da bist.

Werbung

DANKE!

Hat dich dieser Beitrag weitergebracht? Wenn ja, dann schicke ihn an einen Freund, der ihn auch kennen sollte. Natürlich verneine ich auch nicht, wenn du mir als Dankeschön etwas von meiner aktuellen Amazon Wunschliste bestellen willst. Meine Adresse findest du im Impressum.

Außerdem biete ich hier mein Persönliches Coaching an und hier ein paar Produkte.

Werbung

NOCHMAL DANKE!

VIDEO DES MONATS: