Interview mit Katharina Tempel von glücksdetektiv.de

Es folgt ein Interview mit Katharina Tempel, der Gründerin von Glücksdetektiv (www.gluecksdetektiv.de)!
Viel Spass beim Lesen!

1. Wer bist Du, und was machst Du?

Hallo! Ich heiße Katharina und bin eine Diplom-Psychologin, die sich als Glücksdetektivin betätigt. An der Freien Universität Berlin verfasse ich zurzeit eine Doktorarbeit über Übungen zur Steigerung des Wohlbefindens.

Parallel dazu habe ich den Blog www.gluecksdetektiv.de ins Leben gerufen, auf dem ich regelmäßig über Glück, Zufriedenheit und das erfüllte Leben schreibe.

2. Wer warst Du damals, bevor Du gemacht hast, was Du heute machst?

Ich war eine Einser-Studentin mit ziemlich vorzeigbarem Lebenslauf und war stets darauf bemüht, das nächst höhere Ziele schnell und erfolgreich zu erreichen. So habe ich auch direkt im Anschluss an mein Studium eine Vollzeitstelle als Projektleiterin in der Sozialforschung angetreten. Die Bezahlung war gut, der Vertrag unbefristet und die erste Beförderung stand vor der Tür. Aber ich war unzufrieden und unglücklich. Ich habe keinen Sinn in meinem damaligen Lebensentwurf gesehen. Ich hatte mit 26 Jahren das Gefühl, dass mein Leben schon hinter mir liegen und ich lediglich 40 Jahren Jobroutine entgegenblicken würde.

3. Warum machst Du das, was Du machst?

Weil ich aus eigener Erfahrung weiß, wie wichtig es ist, sich mit seinen Zielen, Idealen und Werten auseinanderzusetzen. Weil ich weiß, dass man ohne dieses Wissen meistens nur das Leben lebt, das andere von einem erwarten oder ein Leben, das sich einem irgendwie aufgedrängt hat. Aber wer wahrhaft glücklich und erfüllt leben möchte, muss bewusste Entscheidungen treffen und sein Leben selbst in die Hand nehmen. Und dafür braucht es nun einmal Informationen, Anregungen, Tipps und Unterstützung und genau diese möchte ich meinen Lesern gerne weitergeben.

4. Was ist für Dich Erfolg?

Erfolg ist für mich, wenn man genau das Leben lebt, das man leben will. Jeder, der es geschafft hat, herauszufinden was er will und der unbeirrt seinen Weg, auch im Angesicht von Hindernissen verfolgt, ist meiner Ansicht nach erfolgreich.

5. Was waren Deine Stationen zum Erfolg?

Ich…

  • habe erkannt, dass ich unglücklich war und keine Freude an meinem Alltag empfand
  • war interessiert genug am Leben, um mich nicht mit der Situation abzufinden
  • war ehrlich gegenüber mir selbst, als es darum ging, wie ich fortan leben wollte
  • war mutig genug, meinen vertrauten Weg zu verlassen und etwas neues zu wagen
  • habe unbeirrt an meinem Weg festgehalten, auch im Angesicht mehrerer Rückschläge

6. Was ist für Dich der Schlüssel zum Erfolg?

Man muss an sich selbst und sein Projekt glauben, sonst geht es nicht. Denn es wird immer Rückschläge und Widerstände geben. Nur wer seinen Weg unermüdlich fortsetzt und das nötige Durchhaltevermögen an den Tag legt, hat eine Chance, sich dauerhaft zu etablieren.

7. Wie sieht Dein Standard-Tagesablauf (Deine Arbeitsgewohnheiten) aus?

Nach einem ausführlichen Frühstück widme ich mich die erste Hälfte des Tages meiner Doktorarbeit. In der zweiten Hälfte des Tages teile ich mir die Arbeit zwischen Doktorarbeit und Blog auf. Die letzten Stunden vor dem Feierabend schreibe ich dann also für gewöhnlich meine neuesten Blogbeiträge, beantworte Emails oder stöbere durch die Neuigkeiten anderer Blogs. Wie die meisten von euch versuche ich außerdem regelmäßig Sport zu treiben und nicht allzu spät ins Bett zu kommen.

8. Was empfiehlst Du anderen, um genauso erfolgreich zu werden wie Du?

Am besten man sucht sich etwas, was man wirklich gerne macht und ein Thema, das einen auch über längere Zeit hinweg interessiert. Dann ist es auch nicht so schlimm, wenn anfangs nur drei Freunde und die eigene Mutter die Blogbeiträge lesen. Außerdem sollte man sich nicht entmutigen lassen und geduldig bleiben. Gut Ding will nun mal Weile haben…

9. Wenn Du eine Sache in der Welt verändern könntest, was wäre das?

Weltfrieden! 🙂
Hmmm.. Nun ja… Die Welt ist eigentlich wunderschön und auch das Leben, mit all seinen Höhen und Tiefen würde ich nicht missen wollen. Vielleicht hilft es uns allen schon weiter, wenn wir uns von Zeit zu Zeit bewusst machen würden, welches Wunder wir damit geschenkt bekommen haben und welche faszinierenden Chancen es birgt.

Über den Interview-Partner

Katharina Tempel

Katharina Tempel ist Diplom-Psychologin und verfasst derzeit an der Freien Universität Berlin eine Doktorarbeit zum Thema Wohlbefinden. Auf ihrem Blog https://www.gluecksdetektiv.de schreibt sie über das erfüllte Leben und die Suche nach dem Glück und gibt praktische Tipps zur Steigerung des Wohlbefindens. Seit kurzem kann man ihr auch auf YouTube folgen: https://www.youtube.com/gluecksdetektiv

Danke fürs Lesen!

Werbung

DANKE!

Hat dich dieser Beitrag weitergebracht? Wenn ja, dann schicke ihn an einen Freund, der ihn auch kennen sollte. Natürlich verneine ich auch nicht, wenn du mir als Dankeschön etwas von meiner aktuellen Amazon Wunschliste bestellen willst. Meine Adresse findest du im Impressum.

Außerdem biete ich hier mein Persönliches Coaching an und hier ein paar Produkte.

Werbung

NOCHMAL DANKE!

VIDEO DES MONATS: