Interview mit Monya Pendi von becrazygohappy.de

Monya Pendi ist Gründerin von becrazygohappy.de! Seit einer Trennung vor einigen Monaten hat sie ihr Leben grundlegend verändert und versucht ihren Traum vom Glück zu leben. Seitdem ist sie vor allem Ängsteüberwinderin und absolute Lebensliebhaberin. Sie zeigt dir, wie auch du dich verändern kannst und deinen Traum vom Glück endlich lebst.

Viel Spass beim Lesen!


1. Wer bist Du, und was machst Du?

Hi ich bin Monya! Mir gehört der Blog Be Crazy, Go Happy, den ich nach einer großen Veränderung in meinem Leben gestartet habe.

Be Crazy, Go Happy ist ein Blog, der jungen Menschen helfen soll, ihre Ängste zu überwinden und ihr Leben endlich so zu leben, wie sie das gerne möchten. Ich möchte meinen Lesern vermitteln, dass es möglich ist, sein Leben zu verändern und glücklich zu sein. Und vor allem, dass man mit etwas Verrücktheit ganz schön viel Glück erleben kann.

2. Wer warst Du damals, bevor Du gemacht hast, was Du heute machst?

Bevor ich den Blog gestartet habe, war ich 3 Jahre in einer festen Beziehung. Wir haben zusammengelebt und eigentlich war klar, dass recht schnell Hochzeit, Kinder und Haus kommen werden. Aber ich wollte reisen, raus in die Welt und dachte, dass es nicht ok ist, das zu wollen, da alle in meinem Freundeskreis ihre 40h die Woche gearbeitet haben und unfassbar viel Geld damit verdient haben.
Irgendwann war die Unzufriedenheit in mir immer größer, da ich gemerkt habe, dass ich mein Leben so nicht verbringen möchte. Aber ich hatte Angst – so ziemlich vor allem, am meisten vor dem Alleinsein. Aber ich habe den Schritt trotzdem gewagt und mich ziemlich unerwartet getrennt, um meinen Traum zu leben.

Zu diesem Zeitpunkt war ich auch gerade mit dem Studium fertig – ganz klassisch BWL, was ich auch ganz gut finde, da ich damit ziemlich viel machen kann.

Also eigentlich der perfekte Zeitpunkt, um alleine nochmal von vorne anzufangen.

3. Warum machst Du das, was Du machst?

Dafür gibt es ziemlich viele Gründe:

1. Der Blog ist für mich. Er ist mein Weg. Meine Route, um nicht stehen zu bleiben und mich immer weiterzuentwickeln. Um mich selbst immer wieder herauszufordern und mich mit vielen Themen auseinanderzusetzen. Außerdem ist er eine wunderbare Dokumentation, um zu sehen, was ich schon geschafft habe.

2. Ich möchte Menschen, denen es so ging wie mir helfen und ihnen zeigen, dass es nicht unbedingt das typische Leben, das einem die Gesellschaft vorgibt, sein muss. Dass es da noch viel mehr gibt. Ich möchte meinen Lesern zeigen, wie wichtig Selbstbewusstsein und Selbstliebe sind und wie unglaublich das Leben sein kann, wenn man seine Komfortzone immer wieder verlässt und sie weiter ausdehnt. Ich hoffe, dass ich noch viel mehr jungen Menschen zeigen kann, dass das klassische Heiraten, Karriere und materieller Wohlstand nicht zwangsläufig glücklich machen und dass es möglich ist, seinen Traum zu leben. Ich möchte ängstlichen Menschen, wie mir, zeigen, dass man seine Ängste überwinden kann und dass sich dann wirklich tolle Möglichkeiten ergeben. Außerdem, dass es immer mehr als einen richtigen Weg gibt und dass die Welt voller Chancen ist. Denn hei, wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich irgendwo eine andere.

Ich denke, der Hauptgrund, wieso ich mache, was ich mache, ist, dass ich andere Menschen auf ihrem Weg zum Glück zu begleiten möchte und ihnen einen Wegweiser an die Hand geben möchte.

4. Was ist für Dich Erfolg?

Für mich ist Erfolg glücklich zu sein. Morgens gerne aufzustehen. Arbeit nicht als Arbeit sehen zu müssen, sondern als eine Tätigkeit, die mich erfüllt. Wenn dann noch das Geld halbwegs reicht, dass man sich nicht über jeden Cent Gedanken machen muss – dann bin ich zufrieden.

5. Was waren Deine Stationen zum Erfolg?

Meine erste Station war die Trennung und dass ich endlich gemerkt habe, dass ich dieses Leben so nicht möchte. Dass ich etwas verändern möchte. Dass ich die Welt sehen möchte.

Ich habe das Schreiben für mich entdeckt, ich mache das echt gerne und die Gedanken sprudeln nur so.

Ich habe den Blog in einer Woche hochgezogen, mich mit Themen, wie z.B. WordPress beschäftigt, wovon ich vor 2 Monaten nur Bahnhof verstanden hätte.

Und jetzt arbeite ich täglich weiter an meinem Traum. Manchmal habe ich zwar keine Ahnung, was ich da gerade tue, aber am Ende hat es dann immer doch funktioniert.

6. Was ist für Dich der Schlüssel zum Erfolg?

Sich ständig selbst zu reflektieren, weiterzuentwickeln und aus seiner Komfortzone auszubrechen.

Das zu tun, was man liebt, denn dann wird einem Arbeit nie wie Arbeit vorkommen. Seinen Traum nicht aus den Augen zu verlieren und daran zu arbeiten.

Und ganz wichtig: Jemanden in deinem Leben, der dich versteht und dich in deinem Tun bestärkt. Der dich immer wieder zu neuen Höchstleistungen pusht und der keine deiner Ideen verrückt genug findet!

7. Wie sieht Dein Standard-Tagesablauf (Deine Arbeitsgewohnheiten) aus?

Aktuell etwas stressig, da ich noch Vollzeit arbeite.
Ich komme ca. um 18:30 nach einem 10h Tag nach Hause, dann wird erst mal etwas gegessen. Beim Essen erlaube ich mir eine Folge meiner Lieblingsserie und dann wird das Macbook aufgeklappt und bis ca. 23:00 gearbeitet.
In dieser Zeit beantworte ich zuerst Kommentare und Mailanfragen. Dann lese ich, was meine Lieblingsblogs neues haben und kommentiere, wenn mich etwas interessiert. Dann fange ich an zu schreiben, entweder an meinen eigenen Beiträgen oder an Gastbeiträgen. Beim Schreiben immer mit der Deep Focus Playlist von Spotify und um 23:00 mache ich das Licht aus und schlafe erschöpft aber glücklich ein.

8. Was empfiehlst Du anderen, um genauso erfolgreich zu werden wie Du?

Auf jeden Fall, zu wissen, wo man hinmöchte. Mein großes Ziel ist es, um die Welt zu reisen und von überall arbeiten zu können. Es ist ein langer Weg dorthin, aber ich sehe jeden kleinen Schritt auf dem Weg als Erfolg, da mich das schon sehr glücklich macht.
Das wichtigste ist, seinen Traum vor Augen zu haben, kontinuierlich darauf hinzuarbeiten und auch wenn es mal nicht so läuft, wie man das gerne möchte, sich nicht unterkriegen zu lassen, sondern weiter zu kämpfen.

9. Wenn Du eine Sache in der Welt verändern könntest, was wäre das?

Ich würde gerne das Verhalten Frauen gegenüber verändern. In viel zu vielen Kulturen sind Frauen immer noch nichts wert und haben keine Chance auf ein glückliches, selbstbestimmtes Leben. Allein, dass in vielen Kulturen Gewalt gegen Frauen und Kindern ok ist, macht mich jeden Tag wütend.

Ich möchte mich als Frau genauso frei bewegen könne, wie als Mann und nicht um meine Sicherheit fürchten müssen – das am liebsten auf der ganzen Welt.

Leider glaube ich, dass es bis dahin noch ein sehr, sehr langer Weg ist.

10. Was bedeutet es für dich, deinen verrückten Weg zum Glück zu finden?

Ich habe in den letzten Monaten festgestellt, dass einem so viele unfassbar tolle Sachen passieren, wenn man etwas ganz anderes macht, also sonst. Vielleicht etwas verrückter 🙂
Und jede dieser Situationen hat mich so glücklich gemacht!

Ein Beispiel: Ich war vor einigen Wochen allein in Amsterdam. Ich habe unglaubliche tolle, liebevolle Menschen kennengelernt. Einfach weil ich meine Schüchternheit vergessen habe und mich getraut habe, allein etwas trinken zu gehen. Ich habe einem Straßenmusiker Geld gegeben, um seine Gitarre kurz haben zu dürfen und einfach nachts auf einer Brücke in Amsterdam für ziemlich viele Menschen gespielt – das war verrückt, aber es hat mich mit unheimlich viel Glück uns Stolz erfüllt.

Auf Be Crazy, Go Happy möchte ich genau so eine Begeisterung bei meinen Lesern auslösen.

Also los, mach mal etwas ganz anders und denk nicht darüber nach, was andere darüber sagen könnten. Genieß dein Leben, denn du hast es nur einmal und schau einfach was passiert.
Be Crazy, Go Happy hilft dir dabei und wenn du mit mir persönlich sprechen möchtest, kein Problem – schreib mir einfach über das Kontaktformular und ich helfe dir sehr gerne persönlich.


Über den Interview-Partner:

Mony PendiMonya hilft dir, dein Selbstbewusstsein aufzubauen, deine Schüchternheit abzubauen, deine Ängste zu überwinden, dich unabhängig vom Denken der „Anderen“ zu machen und einfach deinen verrückten Weg zum Glück zu gehen! Mein Ziel ist es, dass auch du mit dir selbst im Reinen bist und einfach nur sagen kannst „Ich liebe mein Leben“ und das jeden einzelnen Tag.
 
 
Erfahre mehr über Monya und ihre Arbeit auf becrazygohappy.de!

Werbung

DANKE!

Hat dich dieser Beitrag weitergebracht? Wenn ja, dann schicke ihn an einen Freund, der ihn auch kennen sollte. Natürlich verneine ich auch nicht, wenn du mir als Dankeschön etwas von meiner aktuellen Amazon Wunschliste bestellen willst. Meine Adresse findest du im Impressum.

Außerdem biete ich hier mein Persönliches Coaching an und hier ein paar Produkte.

Werbung

NOCHMAL DANKE!

VIDEO DES MONATS: